Widerspruchsfreie Elektrodynamik

Product no.: B14

Ausgangspunkt meiner Abhandlung ist zunächst der Widerspruch zwischen der üblichen Berechnung dielektrischer Verluste über den imaginären Anteil der Dielektrizitätskonstanten (Primitivität ?) einerseits und der Definition der Lichtgeschwindigkeit (c² = 1/?·?) andererseits. Ein komplexes ? hätte unweigerlich ein komplexes c zur Folge und das, obwohl uns bereits in der Schule die Konstanz von c gelehrt wird! Folgerichtig sollte auch die Materialkonstante ? konstant sein und nicht etwa komplex! 

Auf diesen Missstand habe ich auf allen meinen Lehrveranstaltungen u.a. in Clausthal, Berlin oder Heidelberg hingewiesen. Gerne erinnere ich mich auch an das Kolloquium an der Universität Tübingen 2002, wo nach meinem Vortrag die Assistenten in den mittleren Reihen sich ein breites Grinsen nicht verkneifen konnten, und die Studenten auf den hinteren Plätzen vor Vergnügen tobten, als sich ihre Professoren in der ersten Reihe wegen des Widerspruchs in den Haaren lagen ...

ISBN 978-3-940 703-14-9

Price:

14,00 EUR

excl. Shipping costs

Widerspruchsfreie Elektrodynamik